So 03.02.19 // Michael Quast & Philipp Mosetter

Ersatztermin

Grimms Märchen. Eine Warnung.

Kategorie: Highlights | Februar | Spielplan | Special | Theater

Spielort: Theater Sapperlot

Einlass: 18:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr
VVK: 28 Euro inkl. Gebühr (Online zzgl. 3 Euro) / AK: 30 Euro | Karten erhältlich

Michael Quast & Philipp Mosetter © Sarah Groß

Info

Nach den ebenso erheiternden wie erhellenden Klassikerbearbeitungen des Duos Mosetter/Quast (Goethes Faust und Schillers Dramen) nun das dritte Programm: Grimms Märchen. Die Grimm’sche Märchensammlung erschreckt seit genau 200 Jahren die Kinder rund um den Globus. Wie konnte das passieren? Um das zu klären, stellt Quast Hexen und Stiefmütter ebenso liebevoll dar wie Bäume, Bienen und Brünnlein, während Mosetter als personifizierte Fußnote auszieht, die Germanisten das Fürchten zu lehren. Dieser Abend schließt eine bisher noch nicht da gewesene Lücke.

Kaum einer kann so schön Franforderisch babbeln wie er, doch Michael Quast wurde 1959 in Heidelberg geboren. Ins Hessische hat sich der Sohn einer Kindergärtnerin und eines Architekten erst eingearbeitet, als er 1985 zum Ensemble des Schauspiels stieß. Da hatte er schon etliche Jahre Bühnenerfahrung gesammelt, denn fürs Theater hatte Quast sogar seinen Schulabschluss sausen lassen.
Seit knapp 30 Jahren ist er von den Bühnen der Region nicht mehr wegzudenken, wobei es erst seine Kabarett-Programme und dann seine Neuinterpretationen des Volkstheaters waren, mit denen er sich seine große Fangemeinde eroberte. In Wolfgang Deichsel († 2011), Verfasser etlicher Stücke in hessischer Mundart und Schöpfer des „Hessischen Molière“, fand er für Letzteres einen unersetzlichen Partner. Zusammen brachten sie das höchst erfolgreiche Theaterfestival „Barock am Main“ nach Höchst, gründeten mit etlichen Schauspielerkollegen und Unterstützern die „Fliegende Volksbühne“. Deren Berufung ist es, eine moderne, großstädtische Variante des Volkstheaters zu zeigen, ein Markenzeichen wurde es, sich mit kleiner Besetzung an große Stoffe zu trauen.
Michael Quast ist fünffacher Vater, mit seiner zweiten Frau, der Regisseurin Sarah Groß, und den drei jüngeren Sprösslingen lebt er in Oberrad. In der Stadt ist er am liebsten auf dem Rad unterwegs, zur Erholung zieht es ihn an die Ostsee oder nach Südfrankreich.
 
Als Schauspieler und Kabarettist machte sich Michael Quast auf deutschen Theaterbühnen und vor der Kamera einen Namen, ehe er sich zunehmend auch als Regisseur und Produzent betätigte. Seit Dezember 2008 leitet der gebürtige Heidelberger die von ihm gegründete Fliegende Volksbühne Frankfurt. Michael Quasts anerkannte Meisterschaft in der Erzeugung von Geräuschen, sein Geschick, völlig ohne Requisiten den Eindruck zu erwecken, sich in opulenten Kulissen zu bewegen, macht jedes Stück zu einer Augen- und Ohrenweide. Als Spezialist für Ein-Mann-Shows spielt und singt, tanzt und swingt Michael Quast jede erdenkliche Figur, zelebriert genüsslich jede einzelne Szene und beschert seinen Zuschauern eine ebenso geistreiche wie amüsante Abendveranstaltung. Freuen Sie sich auf eine anspruchsvolle Vorstellung, die durch musikalische und schauspielerische Höhepunkte brilliert!

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Stadt Lorsch

Sponsor

Sponsor